FAQ
HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Einige der Yoga-Übungen können zu Beginn ungewöhnlich erscheinen. Stell dir nicht zu hohe Erwartungen an dich selbst vor der ersten Klasse. Mit der Zeit wird die Koordination des Körpers selbstverständlicher und auch das Zusammenspiel Atem und Bewegung verbessert sich. Du musst nicht flexibel und gedehnt sein, um mit Yoga zu beginnen. Wichtig sind Zeit und Geduld mit sich selbst. Sollte während der Klasse der Atem eng werden oder etwas schmerzen, beende die Übung vorsichtig und nehme eine entspannte Haltung im Sitzen oder Liegen ein. Pausen sind bei uns immer erlaubt! Sprich mit uns nach der Klasse über aufgetretene Fragen oder Schwierigkeiten.
Eine bequeme Bekleidung, die nicht einengt und gleichzeitig nicht zu weit ist, so dass sie genügend Spielraum für Beweglichkeit lässt, aber auch nicht zu sehr verrutschen kann. Yoga wird barfuss praktiziert. Yogamatten ( Reinigungsgebühr €1) und Zubehör sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Aus hygienischen Gründen empfehlen wir eine eigene Matte mitzunehmen.
Die Voranmeldung ist bei uns optional und sichert dir einen fixen Platz in der Klasse. Bitte komm mindestens 5 Minuten vor Klassenbeginn ins Studio: sonst kann es vorkommen, dass wir eine Warteliste haben und deine Voranmeldung stornieren müssen. Für die Klassen ab 17:00 empfehlen wir eine Voranmeldung.
Wir empfehlen eine regelmäßige Yogapraxis von mindestens einmal pro Woche, besser sogar zweimal, um die positiven Effekte der Yogapraxis zu spüren. Es spricht aber nichts dagegen, 6 Tage in der Woche zu üben. Der Wechsel zwischen verschiedenen Yoga Stilen, Stufen und Lehrern schafft einen guten Ausgleich.
Yoga ist keine Religion, sondern ein philosophisches und physiologisches System, das in Indien vor vielen tausend Jahren entstanden ist.
Ja, wir haben getrennte Umkleideräume mit Duschen und Schließfächern. Seifenspender und Haarföns sind vorhanden. Handtücher kannst du gegen eine Leihgebühr von €2 ausborgen (kostenlos mit YogaKula Mitgliedschaft)